Suche
  • kuonenart

Feuer und Schnee .

Das Alte und Neue Jahr hat uns wunderbarstes Wetter beschert. Glückliche Kinder im Schnee, traumhafte Bilder von verschneiten Bergen, tollen Pisten oder Tourenskirouten. Zu der Idylle erreichen uns Bilder von Feuerwänden und Bomben, Menschen die um ihr Hab, Gut und Leben fürchten sowie tausende Tiere, die auf der anderen Seite der Weltkugel verbrennen.


Was treibt uns Menschen an? Warum diese Verblendung? Unberechenbarkeit, Eigennutz, immer schneller werdende Anforderungen die den Menschen Unsicherheit, Überforderung und Abstürze bringen? Gerät die Welt einmal mehr aus den Fugen?


Kein Stein bleibt auf dem anderen, das war schon immer so und wird auch so bleiben.

Kunst hält Momente fest, versucht etwas zu bewahren, aufzuzeigen, darzustellen.

Indem ich male, steht meine Zeit für ein paar Stunden still und alles wird ruhig.


Ich wünsche Euch viele solche stillen Momente im Neuen Jahr 2020 um Atem zu schöpfen, Ruhe zu bewahren, bei sich zu sein, Inne zu halten, Schönes zu finden und zu tun. Alles Gute!

15 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Offene Galerien in Bern

Vergangenes Wochenende öffneten die Galerie in Bern ihre Türen auch am Sonntag, was zahlreiche Besucher motivierte, trotz wunderbarem Wetter ihre Aufmerksamkeit Künsterinnen und Künstlern zu widmen. S

Was kommt als nächstes?

Das fragen sich viele Menschen. Einerseits weil Sie vielleicht neugierig sind nach Neuem, Spannendem, Aufregendem. Oder sie haben einfach genug von allem, was sich ständig wiederholt und ermüdend, quä

© 2019 by KUONEN.art

  • Kuonen.art - Facebook